Rücksendung und Rücktrittsrecht

Der Verbraucher kann in dem Fall von mit dem Verbraucher geschlossenen Vertrag das detailierte Widerrufsrecht verwenden, was in dem 45/2014. (II. 26.) Regierungserlass festgesetzt wird. Innerhalb von 14 Kalendertagen nach Erhalt (zwölf Monate, wenn dieser Prospekt nicht vorliegt). Sie können Ihr Widerrufsrecht ohne Begründung und gesonderte Erklärung ausüben. Ihres Widerrufserklärung müssen Sie per E-Mail mit der Bestellnummer an den Händler senden.

Probe von Widerrufsrecht-Erklärung: "Ich erkläre, dass ich mein Widerrufsrecht, aus der Bestellung [Bestellnummer] in Verbindung mit dem Produkt [Produktname] ausübene."

Die Lieferungsliste des Kurierdienstes oder der Kassenzettel, welcher den Zahlung belegt, erweist das Datum der Übernahme. Das Widerrufsrecht kann als geübt in der Frist gelten, wenn der Käufer ihre Widerrufserklärung vor Ablauf der oben genannten Frist nachweislich abgegeben und hat das Produkt innerhalb von 14 Kalendertagen nach Abgabe der Erklärung nachprüfbar zurückgesandt.

Kosten der Rücksendung des Produkts belastet den Konsument.

Der Konsument kann das Produkt nur bis zu dem Austesten nutzen. Irgendwelcher Schaden, der aus einem nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch herkommt und die Abschreibung, welcher über die Verwendung hinausgeht, die zur Bestimmung der Eigenschaften und des Betriebs des Produkts erforderlich ist, belastet den Konsument.

Das Widerrufsrecht ist nicht durchsetzbar an ein solches Produkt, das:
- dem Urheberrecht unterliegt (z.B. Ton-, bzw. Bildaufzeichnung-, sowie Computersoftware-Exemplar), wenn es geöffnet wurde,
- an die Person wurde des Verbrauchers gebunden und was auf der Grundlage der Anweisungen des Verbrauchers herstellt wurde oder auf seinen ausdrücklichen Wunsch
- von Natur an kann nicht zurückgesttatet werden (im Falle eines solchen Produkts mit geschlossener Verpackung, das aus Gesundheits- oder Hygienegründen nicht zurückgesandt werden kann, nachdem es nach der Lieferung geöffnet wurde)
- von Natur an mischt sich nach der Übergabe unzertrennlich mit anderem Erzeugnis
- nach dem Erhalt wurde beschädigt,
- oder der Verbraucher hat es über die Erprobung hinaus in Verwendung genommen.


Der Händler wird von dem Verbraucher als Gegenleistung gezahlten Gesamtbetrag rückerstatten, nach der Kenntnisserlangung von Rücktritt innerhalb von vierzehn Kalendertagen. Einschließlich mit der Erfüllung im Zusammenhang auch aufgetauchte Kosten, außer diejenige Versandkosten, welche über den Grundversandkosten sind. Den Verbraucher belastet wegen der Rückerstattung keine Mehrkosten.

Der Händler hat das Recht, den Betrag einzubehalten, bis der Verbraucher das Produkt nicht zurückgesandt hat oder ohne Zweifel nicht belegt hat, dass das Produkt schon zurücksenden gewesen ist. Von diesen beiden ist das frühere Datum zu berücksichtigen. Dem Händler gebührt nicht das Recht der Zurückbehaltung, wenn er auf sich genommen hat, dass er das Produkt selbst zurückgenommen wird.